Ursula Schock - Wirkungsmanagement

Interim Management

bedeutet operative Verantwortung in Stabs- und Leitungsfunktion, auf Zeit oder für einzelne Projekte. Sehr oft geht das Interims Management Mandat aus einem Beratungsprojekt hervor, wobei Zielsetzung und Dauer genau so individuell ist, wie es Ihre Situation erfordert.

Besonders im Vertrieb und in der Führung des Außendienstes kann es für mittelständische Unternehmen eine hoch effiziente Möglichkeit sein, Interim Manager einzusetzen. In der Regel ist ein Interim Manager etwa ein halbes bis ein Jahr im Haus, manche Projekte erfordern mehr Zeit, doch mehr als 18 Monate dauern Interim Projekte nur selten. Andere Aufgabenstellungen können aufgrund ihrer spezifischen Projekthintergründe und -strukturen in Teilzeit abgewickelt werden, was die Beauftragung eines Interim Managers für manche Unternehmen besonders attraktiv macht.

Ad interim – also „auf Zeit“ – wird ein Spezialist eingesetzt, um zunächst den Ist-Stand zu analysieren, um dann ohne Betriebsblindheit Handlungs- und Lösungsvorschläge zu erarbeiten und umzusetzen. Je nach Aufgabenstellung und Analyseergebnis arbeitet der Interim Manager mit dem bestehenden Team, baut auf Gutes und Bewährtes aus und setzt dort mit Veränderungen an, wo sich Schwachstellen oder Verbesserungspotenziale gezeigt haben. Insbesondere in Marketing und Vertrieb können so schnell messbare Ergebnisse erzielt werden. Während seiner Tätigkeit überträgt er Interim Manager seine Erkenntnisse, seine Erfahrung und sein Wissen auf die Mitarbeiter, stabilisiert dadurch die Organisation und macht sich Zug um Zug wieder überflüssig.

Fachwissen und jahrelange Erfahrung sorgen branchenunabhängig für Erfolge, d.h. es ist nicht zwingend notwendig, dass der Interim Manager über Branchen- oder Produktkenntnisse seines Auftraggebers verfügt.

Eine wichtige Eigenschaft ist die Gabe, sich schnell in Strukturen, Unternehmen, Märkte und in Personen hineinzufinden und sich auf die Gegebenheiten anzupassen. Wichtig ist zudem eins sicheres Gespür für Situationen und das "Händchen" im Umgang mit Menschen. Ohne diese beiden Eigenschaften ist das beste Fachwissen nur die Hälfte wert.

Vorteile

Interim Management ist dann von Vorteil, wenn Sie flexibel sein möchten, es um zeitlich begrenzte Projekte, themenorientierte Spezialaufgaben geht, oder wenn eine Vakanz überbrückt werden muss.

Berücksichtigt man die für einen angestellten Projekt- oder Bereichsleiter anfallenden Kosten und arbeitsrechtlichen Randbedingungen, kann ein Interim Manager sogar kostengünstiger sein als ein Angestellter. In jedem Fall sind Sie mit einem Interim Manager für schnelle Projekterfolge bei eher „heiklen“ Themen besser bedient, da es keine persönlichen, emotionalen Bindungen oder andere Einschränkungen innerhalb des Kollegenkreises gibt.

Wir sind ausgerichtet auf kleine und mittelständische Unternehmen, speziell für die

Einsatzschwerpunkte

  • Vertrieb und Marketing
  • Organisation
  • Personalentwicklung
  • Kommunikation und Unternehmenskultur
  • Unternehmensgründung, Umfirmierung

Einsatzbeispiele

 

footer2

XING logofacebook logo